Jahresrückblick 2013


Das Jahr 2013 war ein sehr wichtiges und bedeutendes Jahr für den Nahverkehr in Augsburg- 
Anfang des Jahres war die Baumaßnahme Königsplatz noch - wie im Vorjahr- aktuell. Es verkehrten jeweils die Linien 13, 2 und 64. Dabei wurden die Streckenäste nach Göggingen sowie Stadtbergen von dem Bus bedient. 

Anfang des Jahres: Combino 857 fährt wieder ab Richtung Augsburg Nord


 

Zudem verkehrte im Frühjar zur AfA  (Augsburger Frühjahres Austellung) -vom 16.3 bis 24.3 2013- ) wieder die Linie 9 - die Linie 9 verkehrte erstmals wieder seit 2010.  Die Messe Linie fuhr diesmal die Route: Messe- Schertlinstraße- Rotes Tor- Königsplatz- Theater (nicht alle Haltestellen genannt). Dabei fuhren auf der "Messe Linie" nur City Flex im 15 Minuten Takt. Man hatte allerdings auch andere Möglichkeiten zur Messe zu kommen z.B mit der Linie 41 oder Regionalbahn (Haltepunkt "Augsburg- Messe") 

Der Fahrplan der Linie 9
City Flex 891 kurz vor dem erreichen der Endhaltestelle "Messe"


 

Ab Frühjahr wurden auch wieder Fahrten mit der "Historischen Straßenbahn" gemacht- abwechselnd mit dem Fahrzeugtyp Gt 8 (Baujahr 1976) und dem Fahrzeugtyp KSW (Baujahr 1948). Die Sonderfahrten fanden jeweils immer am 1. Samstag des Monats statt- angefangen also am 06. April. Die Sonderfahrten gingen bis Oktober. 


 

Der Betriebshof "Rotes Tor" am Tag der offenen Tür

Am 15. Juni war es dann so weit: Der Tag der offenen Türe am Straßenbahnbetriebshof "Rotes Tor"- die Bevölkerung der Stadt Augsburg hatten die seltene Möglichkeit den Straßenbahnbetriebshof zu besichtigen- was viele nutzten. Zudem wurden Sonderfahrten mit dem KSW und Gt 8 veranstaltet- als Anlass wurde " 75 Jahre SWA- Stadtwerke Augsburg" genommen. (Ein genauer Bericht dieses Tages ist hier abrufbar)


 

Ab 9. September kam es dann beim Königsplatz Umbau in die entscheidende Phase: Der Gleisanschluss in Richtung Fuggerstraße wurde gelegt- deshalb konnte die Haltestelle "Königsplatz" weder von der Straßenbahn noch dem (direkt) Bus angefahren werden. 


 

Es wurden zudem zwei Neue Linien geschaffen, die wohl (von der Linienbezeichnung her) einzigartig in der Geschichte des Nahverkehrs in Augsburg bleiben werden:


 

Der Linienverlauf der Straßenbahnlinie "E 64"- Grafik : Stefan Zaum

Die Straßenbahnlinie "E 64"- diese fuhr zwischen Oberhausen und dem Theater und die Linie "B 11" (auch "Pendelbus" genannt) zwischen dem Hauptbahnhof und dem Moritzplatz.


 

Die Linie E 64 fuhr nur im 15 Minuten Takt und wurde manchmal auch durch Busse ersetzt. Ebenso wendete die Linie 8 ("Arena Linie") ebenfalls an der Schleife "Oberhausen".


 

Die Linie "B 11" dagegen war nur eine kurze Pendellinie- (sie fuhr nur 4 Haltestellen an)- das besondere an der Linie B 11 war, das sie ein Zubringer zu allen Verkehrsmitteln der Stadt Augsburg darstellte- z.B Anschluss an alle Straßenbahn und Ersatzbuslinien, sowie an einige Stadt und Regionalbuslinien und am Hauptbahnhof an die Züge der DB. Auf der Linie B 11 verkehrten nur Busse des Typs MAN NL 232, CNG (Baujahr 1996) und die Busse des Typs MAN NL 243 CNG II (Baujahre: 2007-2012)- Gelenkbusse kamen dagegen auf der Linie B 11 nicht zum Einsatz.

Combino 833 an der Oberhauser Schleife- Bild mitte November aufgenommen
Der Linienverlauf der Linie B 11 -


 

Am 25. November endete zumindest das Provisorium mit der Linie "B 11". Die Line B 11 wurde dann wieder durch die Linie B 1 ersetzt. Dagegen fuhr die Straßenbahn Linie E 64 bis 14. Dezember. 


 

Bus 2238 an einem seiner letzten Betriebstage- hier auf der Linie B 11 am Hauptbahnhof

Dann hieß es Ende Dezember Abschied nehmen- von einer vielzahl von Augsburger Busse- Es wurden über 50 Busse ausgemustert- darunter die 1. und 2. Gasbusserie, sowie alle Ersatzbusse, die gekauft wurden um den "Kö- Ersatzverkehr" zu bewältigen.


 

Am 13. Dezember hatten all diese Busse ihren Letzten Einsatztag, da sie nicht mehr gebraucht wurden. Es wird erwogen, den Bus 3491 museual zu erhalten. 


 

Am 15. Dezember 2013 war es dann endlich soweit ! Nach knapp 2 Jähriger Bauzeit ging der Knotenpunkt "Königsplatz" wieder in Betrieb ! Dies bedeutet, das auch der Streckenast nach Stadtbergen und Göggingen wieder von der Straßenbahn bedient wurde, und auch das die Straßenbahnfahrzeugtypen M8 c und Gt 6 wieder planmäßig zum Einsatz kamen. (Sie verkehrten während des Kö Umbaus nur sporadisch)

Der Eröffnungszug fährt am "Kö" ein- am 15.12.2013


 

City Flex 873 und der "Neue" Kö am Eröffnungstag


 

Den genauen, detaillierten und reich mit Bildern ausgestatteter Bericht über die Königsplatz Eröffnung kann hier eingesehen werden.


 

Der festlich geschmückte Innenraum der Christ Kindl Straßenbahn

Ebenso verkehrte ab Ende November die "Christ Kindl" Trambahn - sie fuhr auf allen Linien (abgesehen von der Linie "E 64")- dieses Jahr wurde wieder Combino 822 als Christ Kindl Straßenbahn genommen- der Combino wurde geschmückt mit Christbaumkugeln und Girlanden, und es wurden Süßigkeiten an die Fahrgäste verteilt. 

Christ Kindl Trambahn an der Haltestelle "Maria Alber" auf der Linie 6
Ebenso fuhren ab dem 16. Dezember wieder die Straßenbahntypen "M8 c" und "Gt 6"- hier M8c am "Neuen" Kö
Gt 6 609 am abendlich beleuchteten Königsplatz


 

Alles in allem war es ein Ereignisreiches Jahr 2013 - es hat sich viel verändert im ÖPNV der Stadt Augsburg.


 

nach oben