Strassenbahn Wien

 

Die Wiener Strassenbahn (auch "Bim" genannt) gehört mit einer Betriebslänge mit 172,1 und mit 28 Linien zu einem der größten Strassenbahnbetriebe Europas. In Wien befindet sich immer noch eine beträchtliche Anzahl an Hochflurstraßenbahnen des Typs E1 und E2- die ältesten Straßenbahnen die sich noch im Liniendienst befinden sind 1959 gebaut worden. Allerdings werden auch diese Hochflurstraßenbahnen durch Streckenstillegungen und den Neukauf modernener Niederflurstraßenbahnen immer weniger. 

E 1 4534 mit Beiwagen auf der Linie 49
E1 4518 mit Beiwagen in Kaiserebersdorf (Kaiserebersdorf ist ein Teil des Bezirks "Simmering")
E 1 4513 mit Beiwagen in Favoriten, 10. Bezirk
E 1 4551 auf der Linie 10 an der Haltestelle "Thaliastraße"
E2 4068 mit Beiwagen an der Ehemaligen Endhaltestelle der Linie 67- "Oberlaa, Therme"- diese Strecke musste im März 2014 dem U Bahn Bau weichen
E2 4002 mit Beiwagen am Hauptbahnhof, vormals Südbahnhof
E 2 4304 nahe dem S-Bahn Bahnhof "Simmering" auf der Linie 71
ULF ("Ultra Low Floor") 607 an der Haltestelle "Resselgasse"
Eine E2 Ganitur (TW 4317) an der Haltestelle "Zentralfriedhof, 4. Tor"
ULF 711 an der Endhaltestelle Rodaun
Eine E1 Ganitur am Westbahnhof- Die Linie 5 verbindet den Westbahnhof mit dem Pratersternbahnhof

 

 

 

 

 

 

 nach oben