Straßenbahn Dessau


In Dessau verkehrt die Straßenbahn seit 1894. Zu Zeiten der ehemaligen DDR und nach der Wiedervereinigung wurde das Straßenbahnnetz ausgebaut, so folgte 1987 die Verlängerung zur Kreuzbergstraße und 2000 der Ausbau in den Westen der Stadt.


Da Dessau durch den Strukturwandel besonders betroffen ist (1987: ca. 104.000 Einwohner, 2000: ca. 83.000) hatte dies auch ein Sinken der Fahrgastzahlen zur Folge. 


2016 wurde der Streckenast der Linie 4 zur Kreuzbergstraße eingestellt. Heute verkehren 11 Fahrzeuge ( 1 DUEWAG Gt 8, übernommen von der Duisburger Straßenbahn sowie 10 Niederflurige Straßenbahnen vom Typ NGT6 DE) auf einem circa. 11 Kilometer langem Straßenbahnnetz.

Gt 8 003 (ex DVG Duisburg) auf der 2016 eingestellten Strecke in Richtung Kreuzbergstraße.


Gt 8 003 (ex DVG Duisburg) auf der 2016 eingestellten Schleife "Kreuzbergstraße".


Ein NGT6DE (mit der Wagennummer 302) an der Haltestelle Hauptpost
NGT6DE zwischen den Haltestellen Theater und Hauptbahnhof
TW 301 am Hauptbahnhof- in Dessau beginnen bzw. Enden alle 3 Straßenbahnlinien am Hauptbahnhof
TW 30, Museumswagen, (Baujahr 1948) vor dem Dessauer Hauptbahnhof.

 

 

 

 

Das älteste Museumsfahrzeug der Dessauer Straßenbahn: Der 1988 aus Leipzig übernommene TW 28 (Baujahr 1925) in der Nähe der Haltestelle "Ellerbreite".
Gt 8 003 (ex DVG Duisburg) an der Endhaltestelle "Dessau Süd".
ex Duisburger Gt 8 mit der Dessauer Betriebsnummer 012 als Arbeitswagen im Betriebshof-
ex Duisburger Gt8 001- dieses Fahrzeug ist seit 2010 abgestellt